Externes Einsatzmittel: Rettungsdienst

Ölspur nach VU

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die zuständige Kleinschleife mit dem Stichwort Ölspur nach VU, auslaufende Stoffe in Bach auf die L433 Richtung Reichenbach alarmiert. Vor Ort war bereits ein Rettungswagen welcher den schwerverletzten Unfallfahrer versorgte. Aus dem schwer beschädigten PKW liefen verschiedene Stoffe in einen Bachlauf aus.

Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet war wurden sofort zwei Ölsperren auf dem Bach gelegt um das dort schwimmende Öl aufzuhalten und später abschöpfen zu können. Des weiteren wurde der angeforderte Abschleppwagen bei der Bergung des PKW unterstützt.

Rauchentwicklung Gebäude

Am Abend wurden wir zusammen mit der Drehleiter aus Gosheim und dem DRK Wehingen zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte schnell angebranntes Essen auf einem Herd festgestellt werden, im gesamten Gebäude war eine Verrauchung vorhanden.

Der Angriffstrupp kontrollierte unter Atemschutz das Gebäude, mit der Wärmebildkamera wurde die betroffene Küche nach Hitze oder Brandstellen abgesucht. Nachdem das Gebäude belüftet wurde, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Diese wurden zwischenzeitlich vom DRK und vom Rettungsdienst betreut und medizinisch Untersucht.