Fahrzeug: HLF 20/16

Dachstuhlbrand

Um 13:10 Uhr wurde die diensthabende Kleinschleife mit dem Einsatzstichwort “Dachstuhlbrand” in die Nachbargemeinde Deilingen alarmiert.

Eine große Anzahl verschiedener Einsatzkräfte machte sich auf den Weg. Der örtliche Einsatzleiter konnte jedoch schnell feststellen, dass es sich nicht um ein Feuer im Dachbereich sondern um einen technischen Defekt an einer Solaranlage handelte. Die zahlreichen Einsatzkräfte, welche sich im Bereitstellungsraum befanden, konnten wieder in ihre jeweiligen Gerätehäuser einrücken.

Neben der Feuerwehr Deilingen und Wehingen waren die Feuerwehr Gosheim, die Führungsgruppe Heuberg, das DRK, der Rettungsdienst sowie die Polizei mit einer Vielzahl von Einsatzkräften vor Ort.

Türöffnung Menschenrettung

Am diesem Dienstag Morgen wurden wir zusammen mit dem Rettungsdienst und dem Stichwort “Türöffnung Menschenrettung” ins Ortsgebiet Wehingen alarmiert.

Wir öffneten eine Tür mit Spezialwerkzeug und konnten dem Rettungsdienst so Zugang zum Gebäude verschaffen. Anschließend unterstützten wir noch bei der Versorgung des Patienten.

Wir wünschen dem Patienten eine schnelle Genesung.

 

 

Brennt Gasflasche

Um 19:32 Uhr wurde der Löschzug Wehingen zusammen mit der Feuerwehr Gosheim, dem DRK Wehingen sowie dem Rettungsdienst mit dem Einsatzstichwort “Brennt Gasflasche” zu einem Wohnhaus nach Wehingen alarmiert.

Vor Ort fanden wir einen Gasgrill vor, dessen Gasflasche unkontrolliert gebrannt hatte. Ein Angehöriger der Feuerwehr konnte den Gasaustritt bereits vor unserem Eintreffen stoppen und die direkte Umgebung ablöschen. Wir kontrollierten den Grill und löschten diesen sowie die Umgebung des Grilles mit Wasser ab. Nach kürzeren Nachlöscharbeiten konnten wir das Gebäude an die Eigentümer übergeben und die Einsatzstelle wieder verlassen.

Verletzt wurde niemand. Ebenfalls im Einsatz war die Feuerwehr Gosheim mit der Drehleiter und einem Löschfahrzeug. Diese mussten allerdings nicht tätig werden. Ebenfalls im Einsatz war das DRK Wehingen sowie der Rettungsdienst. Diese sicherten die Bewohner sowie uns medizinisch ab.

Wasser in Gebäude

Um 17:30 Uhr alarmierte uns die Leitstelle mit dem Stichwort “Wasser in Gebäude” zu einem Mehrfamilienhaus ins Ortsgebiet Wehingen. Bereits bei der ersten Erkundung stellte der Einsatzleiter eine kleinere Menge Wasser im Keller und im Erdgeschoss fest.

Mit einem Wassersauger konnte das Wasser schnell aufgenommen und das Gebäude wieder an die Eigentümer übergeben werden.

 

 

Baum auf Fahrbahn

An diesem leicht stürmischen Freitag wurde die diensthabende Kleinschleife um 20:46 Uhr mit dem Stichwort “Baum auf Fahrbahn” auf die Landstraße Richtung Obernheim alarmiert.

Vor Ort eingetroffen fanden wir einen kleineren Baum vor, welcher zirka 2 Meter in die Fahrbahn ragte. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten den Baum mit Hilfe einer Motorkettensäge.

Bereits nach einer halben Stunde hatten wir die Fahrbahn wieder freigegeben und konnten wieder ins Feuerwehrgerätehaus einrücken.

BMA hat ausgelöst

Kurz vor der Mittagspause wurde der Löschzug zusammen mit einem Löschfahrzeug der Feuerwehr Gosheim und der Polizei mit dem Einsatzstichwort “Brandmeldeanlage hat ausgelöst” zu einem Industriebetrieb nach Wehingen alarmiert.

Vor Ort konnten wir weder Rauch noch Feuer festetellen und konnten damit nach wenigen Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

 

BMA hat ausgelöst

Am Freitag Nachmittag wurde der Löschzug Wehinen zusammen mit der Feuerwehr Gosheim mit dem Einsatzstichwort “Brandmeldeanlage hat ausgelöst” zu einem Industriebetrieb nach Wehingen gerufen.

Am Einsatzort wurde der ausgelöste Brandmelder kontrolliert. Es konnte weder Rauch noch Feuer festgestellt werden. Die Anlage wurde zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben.

Ebenfalls im Einsatz war die Feuerwehr Gosheim mit einem Löschfahrzeug.

 

 

Ausleuchten RTH Landung

Am Sonntag Abend wurde die zuständige Kleinschleife um 23:07 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Ausleuchten RTH Landeplatz” alarmiert. Sofort machten wir uns auf den Weg zum Sportplatz um dort mit der vorhandenen Flutlichtanlage einen Landeplatz auszuleuchten.

Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurde durch den kritischen Zustand des Patienten der Landeplatz näher an den Notfallort verlegt. Mit drei Fahrzeugen fuhren wir den Einsatzort an und leuchteten dort eine geeignete Wiese als Landeplatz aus.

Premiere für uns war die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Rettungshubschrauber und dessen Team von LIONS 1. Dieser kam zum Einsatz, da alle Hubschrauber in der Nähe bereits im Einsatz waren und ein schneller und schonender Transport des Patienten notwendig war. Wir unterstützen hier das Team aus Rettungsdienst und Notarzt*in beim Transport zum Hubschrauber und sicherten auch den Start dessen ab.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnten wir die Einsatzstelle verlassen und wieder ins Gerätehaus einrücken.

 

Ausleuchten RTH Landung

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die diensthabende Kleineschleife um 02:51 Uhr mit dem Stichwort “Hubschrauber Landung” zum Sportplatz alarmiert.

Sofort machen wir uns auf den Weg, um mit Hilfe der Flutlichtanlage den Sportplatz auszuleuchten. 
Nach Landung von Christoph 11 brachten wir den Notarzt und seine Assistentin mit dem MTW zum eigentlichen Einsatzort. Dort wurde die Patientin bereits von einem Rettungswagen und einer Notärztin versorgt.

Im späteren Verlauf des Einsatzes wurde, um eine schnelle und schonende Rettung zu gewährleisten, die Drehleiter aus Gosheim nachgefordert. Wir unterstützen den Rettungsdienst beim Transport zum Hubschrauber und sicherten den Start des RTH entsprechend ab.

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Rettungskräfte klappte vorbildlich.

BMA hat ausgelöst

Um 09:33 Uhr wurde der Löschzug Wehingen mit dem Stichwort „Brandmeldeanlage hat ausgelöst“ zu einem Industriebetrieb nach Wehingen alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen wurde der entsprechende Gebäudeteil vom Einsatzleiter kontrolliert, es konnte kein Brandereignis festgestellt werden. Nach kurzer Zeit konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Ebenfalls im Einsatz war die Feuerwehr Gosheim mit einem Löschfahrzeug. Die Feuerwehr Gosheim rückt tagsüber bei einem Brandeinsatz automatisch mit aus um uns mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen.